Bungy Jumping Centovalli

Solltest du zufällig im Schweizer Tessin unterwegs sein, mach einen Abstecher nach Intragna. Von Lugano ist das eine Viertelstunde Fahrt. Auf dem Gelände des ältesten Outdoor Centers der Schweiz befindet sich eine legendäre Eisenbahnbrücke. Kletter mal hoch und spring von ihr 70 Meter in die Tiefe. Klingt nach einem erzählbaren Abenteuer, was? Dafür, das du dieses Abenteuer überlebst, sorgen erfahrene Bungy Jump Master vor Ort. Adrenalinkick und Sicherheit ziehen beim Brückenbungy im Centovalli an einem Strang.

Absprunghöhe:
70 Meter
Betriebszeiten:
April – Oktober
jeden letzten Sonntag des Monats
zw. 09.00 – 11.00 Uhr
Anmeldung zwingend!
Bungyhotline:
+41 796 007 007
Kosten pro Sprung:
ca. 110,- €

Die Centovalli-Bahn durchquert in atemberaubender Streckenführung als Schmalspurzug die Tessiner Landschaft der 100 Täler. Im Brückenbungy Center von Intragna kannst du von einer ihrer Brücken 70 Meter in die Tiefe springen. Das geht klassisch kopfüber oder, speziell für Liebespaare, als Tandem-Sprung Seite an Seite. Der Bungy Jump ist auch rückwärts ab dem zweiten Sprung möglich, die Salto- und Ultimo-Variante ab dem dritten Sprung. Das Outdoor-Center im Centovalli ist von Ostern bis Ende Oktober geöffnet. Für deinen Bungy Jump musst du 40 kg auf die Waage bringen, für einen Tandem Sprung nicht mehr als 160 kg. Hast du Lust auf mehr Adrenalin-Aktivität? Das Outdoor-Center von Intragna hat außer Bungy Jump noch einiges mehr zu bieten. Wie wär’s mit Canyoning auf den herrlichen Bergflüssen des Tessins? Kletterst du gerne? Dann rauf auf die Tessiner Granitplatten unter fachlicher Anleitung. Der größte Hochseilgarten Europas ist in die Eisenbahnbrücke integriert. Keine Sorge, dir wird nicht langweilig.

Schöne Übernachtungsmöglichkeiten findest du am nahen Lago Maggiore in Ascona oder Lugano. Zum Feiern deines Brückenbungy kannst du in Ascona in die ‘Eden Bar’ oder ins ‘Lago’, in Lugano ins ‘Cafè Retrò’ oder ‘Morandi’ gehen. Und du wirst was zu feiern haben, das garantiere ich dir.
Diesmal kannst du jede Frage nach deinem Urlaub beantworten. Ja, du warst in einer der schönsten Landschaften Europas unterwegs. Ja, du hast in den angesagtesten Bars abgehangen. Ja, du bist geklettert. Und wenn dein Gegenüber dann immer noch gähnt, erzähl ihm, wie du über dem tosenden Fluss Isorno auf einer Eisenbrücke gestanden hast und dich beim Brückenbungy 70 Meter in die Tiefe gestürzt hast. Mehr Erlebnis geht nicht!

auf gehts zum Brückensprung